+49 7435 91 08 02 info@hans-jetter-immo.de
Immobiliendetails

Moderner Neubau - EG Industriehalle 187 m² - evtl. teilbar - 2 Sektionaltore mit je 5,50 m

ImmoNr19-019
NutzungsartGewerbe
VermarktungsartMiete
ObjektartHallen/Lager/Produktion
ObjekttypIndustriehalle und Freifläche
PLZ72414
OrtRangendingen
StraßeDr.-Alexander-Grupp-Straße
Hausnummer16
LandDeutschland
Etage1
Gesamtfläche187 m²
Lagerfläche184 m²
Nebenfläche4 m²
Gewerbefläche187 m²
BodenEpoxidharzboden, Beton
Netto Kaltmiete950 €
Nebenkosten150 €
Währung
Kaution1.900 €
ImmoNr19-019 NutzungsartGewerbe
VermarktungsartMiete ObjektartHallen/Lager/Produktion
ObjekttypIndustriehalle und Freifläche PLZ72414
OrtRangendingen StraßeDr.-Alexander-Grupp-Straße
Hausnummer16 LandDeutschland
Etage1 Gesamtfläche187 m²
Lagerfläche184 m² Nebenfläche4 m²
Gewerbefläche187 m² BodenEpoxidharzboden, Beton
Netto Kaltmiete950 € Nebenkosten150 €
Währung Kaution1.900 €
Objektbeschreibung: Im Neubau der Fa. Manfred Hipp Ofenbau wird der linke Gebäudetrakt komplett fremdvermietet. Der rechte Gebäudeteil dient der Ofenbaufirma im EG als Ausstellungsfläche und im OG als Büroetage.

Geplante Baufertigstellung ist 1.September 2019.

Die EG-Lagerfläche umfaßt insgesamt 187 m², zusätzlich ist ein WC mit Waschgelegenheit vorhanden. Falls ein weiterer Sozialraum und/oder eine Teeküche seitens des Mieters benötigt wird und erwünscht ist, so kann dies in Trockenbauweise bauseits noch berücksichtigt und durch eine Individualvereinbarung errichtet werden.

Bodenplatte: Lagerlast zu 5,0 kN/m² bzw. 500 kg/m² sowie Fahrzeug/Staplerverkehr bis 5,0 to

Der Raum ist durch Fußbodenheizung mittels Wärmepumpe beheizbar.

Befahrbar ist die Halle mittels zwei 5,50 m breiten Sektional-Rolltoren mit einer lichten Durchfahrtshöhe von 2,70 m. Die Innenraumhöhe beträgt ca. 3 m. Das Gebäude ist für Stapler geeignet. Der Beton-Boden ist flügelgeglättet.

Der Haupteingang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes. Die beiden Sektionaltore auf der Vorderseite haben jeweils integrierte Türen, so dass auch hier ein Zugang möglich ist.

Der linke Gebäudeteil kann sowohl im Gesamten, also EG und OG zusammen, oder jeweils getrennt vermietet werden. Ebenso sind Parkflächen vorhanden und ggf. auch Freiflächen zusätzlich nutzbar.

Der repräsentative Neubau bietet zahlreiche Nutzungsoptionen.
Lage: Der ansprechende Neubau liegt am Ortsrand von Rangendingen in Richtung Hechingen.

Etwas zur Historie:

In der alemannischen Zeit (3. bis 8. Jh.) ließ sich in der Gegend eine alemannische Sippe unter deren Anführer Rangod nieder, von dem sich wahrscheinlich der Ortsname Rangendingen ableitet (Rangodinga, Rangendingen). Funde aus der alemannischen Zeit wurden in den Bereichen Göhren, Grosselfinger Straße, Turnplatz, Alemannenweg oder auch Weilenberg gemacht.

Nach dem Krieg konnte die Industrialisierung der Gemeinde weiter vorangetrieben werden. Am 5. Mai 1947 gründete Dr. Alexander Grupp die Fa. Tubex GmbH, Rangendingen. Die Firmen Maute (Textil), Tubex (Tuben, Verpackungen), Haber und Strobel (Holzsohlen), Leonhardt (Bettwäsche), Buhmann (Apparatebau), Taxis (Bürobedarf) und Gebrüder Conzelmann (Textil) beschäftigten Ende 1950 schon 306 Personen in der Gemeinde. Der Haupterwerbsanteil der Land- und Forstwirtschaft sank zwischen 1950 und 1987 von 48 % auf 1 %.

Im Jahr 1972 wurde die Gemeindereform vollzogen. Nach monatelangem Buhlen zwischen der Stadt Haigerloch und der Gemeinde Rangendingen um die Gunst der kleineren umliegenden Ortschaften entschieden sich am 23.01.1972 anlässlich einer Befragung 76,5 % der Bürger Bietenhausens für einen Anschluss an Rangendingen, 23,5 % für Haigerloch. 82,6 % der Bürger Höfendorfs entschieden sich für einen Anschluss an Rangendingen, 17,4 % für Haigerloch. Dieses klare Ergebnis führte dazu, dass am 10. März 1972 die feierliche Unterzeichnung der Eingliederungsverträge stattfand. Höfendorf und Bietenhausen wurden im vollen Umfang in die stürmische Entwicklung Rangendingens einbezogen. Einschließlich Höfendorf und Bietenhausen zählte die Gemeinde damals 3.450 Einwohner.

Alle drei Teilorte profitierten in erheblichem Maße aus den in den 80er Jahren vom Land unterstützten Dorfentwicklungsmaßnahmen in Höfendorf und Bietenhausen bzw. der Ortskernsanierung in Rangendingen.

Quelle: Ortsgeschichte der Gemeinde Rangendingen.
Ausstattung: Ausstattung und Aufteilung sind noch individuell zu vereinbaren. Entsprechend der Ausführung kann sich ggf. der Mietpreis verändern.

Die Nebenkosten-Vorauszahlungen sind nur ein angenommener Wert. Da es sich um einen Neubau handelt, sind die tatsächlichen Nebenkosten erst nach einer Abrechnungsperiode genauer festzulegen.
Sonstiges: Wir vermitteln für den Mieter provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich der angegebene Mietpreis je nach Ausführung und Anpassung der Räumlichkeiten und der Mietbedingungen noch verändern kann. Dies kann im persönlichen Vorortgespräch am besten geklärt und abgestimmt werden.

Bei Interesse bitten wir um Ihre Kontaktaufnahme über das Kontaktformular der Internetplattform, wenn möglich mit Ihrem Anforderungsprofil. Somit können wir uns etwas vorbereiten und Ihnen bei der Besichtigung bereits Vorschläge unterbreiten. Gerne vereinbaren wir für Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@hans-jetter-immo.de
Tel.: +49 7435 91 08 02

Immobiliensuche

Hans Jetter Immobilien

Der Immobilienmakler Ihres Vertrauens